Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Rennertshofen  |  E-Mail: info@rennertshofen.de  |  Online: http://www.rennertshofen.de

Das Wappen des Marktes Rennertshofen

Das Wappen von Rennertshofen

Wappen:


In Silber aufsteigender roter Fuchs.

 

Wappengeschichte:

 

Wohl gleichzeitig mit der Marktrechtsverleihung (1335) begann auch, auffallend früh, die Führung des Wappensiegels. Ein solches führte der Markt Rennertshofen nachweislich schon im Jahre 1344, als der Markt zusammen mit drei Adelspersonen eine Urkunde für den Rennertshofener Bürger Chunrad den Kellner besiegelte.
Das an einer Urkunde vom 11. März 1345 hängende Markt­siegel zeigt einen fast senk­recht gestellten Fuchs im Dreiecks­schild.
Sechs verschiedene Marktsiegel aus dem 15. bis 18. Jahr­hundert zeigen übereinstimmend die gleiche Wappenfigur, jedoch ist die Farbe dieses Wappens erst sehr spät überliefert.
Heute führt der Markt Rennerts­hofen im Wappen einen in Silber aufsteigenden roten Fuchs.
Gemäß § 19 des Geschäftsregulativs für Landgemeinden von 1818 verlor auch Rennertshofen das Recht der Wappen­führung.
Als das Reskript (Erlass) vom 22. März 1836 diese wieder gestattete, zählte der damals zum Rezatkreis (= Mittel­franken) gehörige Markt zu jenen Gemeinden, die sich sofort für die Wiederannahme ihres alten Wahrzeichens erklärten. Das damals gefertigte mangelhafte Siegel, die Bürgermeister­medaille und Kramers Abbildung (entgegen dem richtigen Text!) ermöglichten den Trugschluss, bei der Wappen­figur handle es sich nicht um einen Fuchs, sondern um ein laufendes Pferd ("Renner", in grotesker Ableitung vom Ortsnamen in dessen neuerer Schreibweise).
 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Wappen alt 11.03.1345  

ältester überlieferter Siegelabdruck des Marktes Rennerts­hofen, angebracht auf einer Urkunde vom 11. März 1345

 

drucken nach oben