Notruf 112

Noch immer kennen zu wenige Menschen in Deutschland die einheitliche Notrufnummer 112. Dabei kommt es gerade im Notfall darauf an, schnell Hilfe zu rufen und die richtigen Angaben zu machen.

Europaweit können Sie über die einheitliche Notrufnummer 112 rund um die Uhr Hilfe durch Feuerwehr und Rettungsdienst anfordern. In Bayern verbindet Sie der Notruf 112 mit der örtlichen Integrierten Leitstelle - aus allen Telefonnetzen vorwahl- und gebührenfrei.

Das Bayerische Staatsministerium des Innern hat eine Kampagne gestartet, die mehr Sicherheit und schnelle Hilfe für alle Bürgerinnen und Bürger zum Ziel hat. Jeder - egal ob alt oder jung - ist im Notfall aufgeregt. Die Notrufnummer muss einfach und kurz sein. Mit der "112" kommt schnelle Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Weitere Information finden Sie unter www.notruf112.bayern.de

drucken nach oben

 

Nummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst

Die Meldung in den Medien über die neue Rufnummer („116 117") des ärztlichen Bereitschaftsdienstes hat zu Verwirrung geführt.

Der Bereitschaftsdienstarzt (ärztlicher Notdienst) ist die Vertretung des Hausarztes und ist unter der neuen Rufnummer „116 117" kostenlos erreichbar. Gedacht ist die Telefonnummer für dingende Fälle, wie z.B. hohes Fieber, starkes Erbrechen oder wenn akute Schmerzen auftreten.

 Der Notarzt ist bei Lebensgefahr wie Schlaganfall, Herzinfarkt und schweren Unfällen über die Notruf-Nummer 112 zu alarmieren.