Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Rennertshofen  |  E-Mail: info@rennertshofen.de  |  Online: http://www.rennertshofen.de

Auszug aus dem Mitteilungsblatt Nr. 305 vom 30. Juni 2017

Feuerwehrhaus Riedensheim - Hebauf nach nur sechs Wochen Bauzeit

Feuerwehrhaus Riedensheim - Hebauf
Foto und Text: Michael Geyer

Die Riedensheimer feierten am 08. Juni 2017 Hebauf an ihrem neuen Feuerwehrhaus. Die ersten Planungen lagen bereits im Jahr 2009 vor. Sie wurden mehrmals verworfen, um letztendlich komplett abgeändert zu werden.

 

Auch die Abstimmungen mit den Behörden, der Denkmalpflege, die Beantragung von Fördermitteln und die Bewilligung verzögerten sich. Der Bauantrag wurde am 11. April 2016 gestellt und am 13. März dieses Jahres war der Spatenstich. War es bis dahin ein recht langer Weg, so war die Bauzeit für den Rohbau umso kürzer.

 

Nach dem Abriss einer alten Garage und notwendigen Vorarbeiten, wobei auch der Boden wegen eventuell vorhandenen Bodendenkmälern abgetragen werden musste, packten die Frauen und Männer getreu dem altbekannten Motto „Schnell wie die Feuerwehr“ am 02. Mai mit dem Rohbau an.

 

Sechs Wochen lang herrschte Hochbetrieb auf der Baustelle, rund 2.200 Arbeitsstunden hatte Vorstand Willi Hampel notiert. „Alles verlief bisher unfallfrei“, freute er sich und bedankte sich beim Bauausschuss für die gute Zusammenarbeit und den Frauen für die perfekte Verpflegung: „Ein Baustelle, bei der man nicht abnehmen, sondern nur zunehmen kann!“ Viele opferten ihre Freizeit, etliche gar ein paar Urlaubstage. „Wir schauen schon, dass wir die Kosten für die Gemeinde möglichst gering halten“, sagte einer der Freiwilligen und berichtete, dass er die letzten zwei Tage hintereinander auf der Baustelle gewerkelt hatte, einmal elf, das andere Mal zwölf Stunden. Und das sei kein Einzelfall. Wenn alles perfekt laufe, könne man zum Gartenfest 2018 das Feuerwehraus einweihen, hoffte Hampel.

 

Zimmerergeselle Robert Reichart schmückte den Dachstuhl mit einem Fichtenbäumchen, verkündete dann von der Höhe „Das Werk macht seinem Meister Ehr, doch der Gemeinde noch viel mehr“, ließ Bauherren, Handwerker, Architekt und Bürgermeister hochleben und zerschmetterte sein Glas. Zum Schluss freuten sich die Kinder über seinen Bonbonregen. Die Riedensheimer jedoch erhielten für ihren Fleiß und den raschen Baufortschritt viel Anerkennung: Zimmerermeister Armin Kerner lobte die perfekte Zusammenarbeit mit den Helfern.

 

Nach nur zweieinhalb Stunden sei der Dachstuhl an Ort und Stelle gewesen. So ein Engagement finde man nur selten, es sei ein Zeichen für eine funktionierende Dorfgemeinschaft, meinte er. „Eine engagierte Truppe. Da besteht kein Zweifel, dass die geplante Eigenleistung erfüllt wird. Wir befinden uns im Kostenrahmen“, freute sich auch Architekt Richard Ziegler aus Pessenburgheim und hob die gute Kooperation mit dem Zimmerer, dem Sehensander Baugeschäft Pettmesser und Baggerführer Ignaz Link aus Riedensheim heraus.

 

Auch Rennertshofens Zweiter Bürgermeister Alfred Ehrnstraßer bedankte sich bei der Baumannschaft und stellte das gute Miteinander von Planern, Bauamt, Firmen und Helfern heraus. Die durchdachte, zukunftsweisende Planung schließe das vorhandene Bürgerhaus mit seinen Toiletten und der Gaststube mit ein, sodass im Neubau auf sanitäre Einrichtungen und einen Schulungsraum verzichtet werden könne. Durch die Verbindung der beiden Gebäude schlage die Gemeinde zwei Fliegen mit einer Klappe, denn durch den Neubau können notwendige brandschutztechnische Umbaumaßnahmen am Bürgerhaus gleich mit übernommen werden.

 

Wegen der starken Hanglage wurde vom Gemeinderat eine Unterkellerung des Gebäudes mit separater Zufahrt beschlossen, so dass hier weiterer Lagerraum entstehe. Im Erdgeschoss finden ein Kommandantenzimmer und die Fahrzeughalle für die Gerätschaften der Wehr und die persönlichen Schutzausrüstungen Platz. Im mit einem Kniestock ausgebauten Dachgeschoss entstehen ein Abstellraum und ein

großer Raum für die Jugendarbeit der Wehr oder auch für die Dorfgemeinschaft.

 

Brauchen die Riedensheimer so ein Feuerwehrhaus? - Weil diese Frage so manchen Zeitgenossen beschäftigen mag, verpasste Ehrnstraßer zum Schluss seiner Rede

eventuellen Neidern einen trefflichen Seitenhieb: „Wenn dieses Haus so lang steht, bis aller Neid und Hass vergeht, dann bleibt es fürwahr so lange stehen, bis die Welt wird untergehen.“ Die Riedensheimer spendeten Beifall für diese Einstellung und ließen sich die von einem heimischen Metzger spendierte Brotzeit schmecken.

drucken nach oben

Rathaus Service-Portal

Mit der Maus ins Rathaus - Rathaus Service Portal

Tourismus, Freizeit und Sport

Freizeit und Tourismus

Schadensmelder

Schadensmelder

Die Nachbarschaftshilfe - "Wir füreinander"

Nachbarschaftshilfe - Wir füreinander
Rathaus 22.04.2015

Markt Rennertshofen

Marktstraße 18
86643 Rennertshofen
Tel.: 08434 9407-0
Fax: 08434 613
E-Mail: info@rennertshofen.de
Web: http://www.rennertshofen.de


Parteiverkehrszeiten:

Montag 07.30 - 12.00 Uhr
Dienstag 07.30 - 12.00 Uhr
Mittwoch

07.30 - 12.00 Uhr

13.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag 07.30 - 12.00 Uhr
Freitag 07.30 - 12.00 Uhr

 

 

RSS-Feed

Aktuelle Mitteilungen des Marktes Rennertshofen als RSS-Feed