Gemeinderatssitzung vom 17. Dezember 2012

 

Antrag auf Erlass einer Ortsabrundungssatzung für die Grundstücke Fl.Nrn. 138/1 und 138 Tfl. der Gemarkung Trugenhofen

 

Nach Vortrag und Beratung fasste der Marktgemeinderat ein­stimmig folgenden Beschluss:

  1. Auf Antrag soll für die Grundstücke Fl.Nrn. 138/1 und 138 Tlf. der Gemarkung Trugenhofen eine Ortsabrundungssatzung erlassen werden, um eine Bebauung dieser Grundstücksteilflächen mit 4 Wohnhäusern zu ermöglichen.
  2. Das Verfahren soll eingeleitet werden.
  3. Sämtliche Kosten dieses Verfahrens (Architektenhonorar, Planzeichnung und sonstige anfallenden Kosten) hat der Antragsteller zu tragen.
  4. Vor Einleitung des Verfahrens hat der Antragsteller schriftlich die Kostenübernahme zu erklären.
  5. Der Markt Rennertshofen übernimmt jetzt und künftig keine Kosten für die Herstellung von Gehwegen, Straßen­beleuchtung, Fahrbahnausbau und sonstigen Erschließungsmaßnahmen (Kanalisation, Wasserversorgung).

 

 

Fortschreibung des Flächennutzungsplanes für die vorgenannten Grundstücke

 

Die Ausschreibung der beantragten Wohnbaufläche für 4 Bauplätze soll im Flächennutzungsplan als Dorfgebiet fortgeschrieben werden.

 

 

ARGE Urdonautal: Kostenbeteiligung für ein „Interkommunales Entwicklungskonzept" (gemeinsame Entwicklungsplanung)

 

Einstimmig wurde beschlossen, pro Einwohner  maximal einen Kostenanteil in Höhe von 1,80 € zu übernehmen. Das Ent­wicklungskonzept beinhaltet eine Potentialanalyse, um Stärken und Schwächen festzustellen.

Die Planungsleistungen sollen an das Büro SEP (= StadtEntwicklungPlanung), München, vergeben werden, vorbehaltlich der Bewilligung der Städtebauförderungsmittel durch die Regierung von Oberbayern.

 

 

Fortschreibung des Landesentwicklungsprogramms

 

Der Marktgemeinderat beschloss einstimmig, sich den Bedenken und Änderungsanträgen des Bayerischen Gemeindetages anzuschließen.

 

 

Änderung des Regionalplanes Region Ingolstadt (10): Teilfortschreibung Kapitel B III „Siedlungswesen mit Lärmschutzzonen"

 

Der Marktgemeinderat beschloss einstimmig, zur vorgenannten Teilfortschreibung des Regionalplanes zum Kapitel „Lärmschutz­bereich zur Lenkung der Bauleitplanung für den Flugplatz Neuburg/Zell 3" keine Einwendungen vorzutragen.

 

 

drucken nach oben